Die Baikalbahn – Eine traumhafte Fahrt entlang des Baikalsees - Schwabski
2

Die Baikalbahn – Eine traumhafte Fahrt entlang des Baikalsees

Die Baikalbahn ist eine 89 km lange eingleisige Bahnstrecke zwischen den Orten Port Baikal und Sljudjanka. Sie wird oft auch als Krugobaikalka oder Circum-Baikal-Bahn bezeichnet. Die Strecke führt entlang des südwestlichen Ufers des Baikalsees und bietet einen traumhaften und einmaligen Blick auf den See.

Die ursprünglich zweigleisige Baikalbahn wurde 1904 fertiggestellt und lief von Irkutsk bis Sljudjanka. Sie diente damals als Verbindungsstück der Transsibirischen Eisenbahn, da die Waggons zuvor noch per Boot über den Baikalsee transportiert w​erden mussten. Nach dem Bau des Angara-Staudamms im Jahr 1951 wurde die Strecke größtenteils überflutet und stillgelegt. Nur noch der Streckenabschnitt zwischen Port Baikal und Sljudjanka ist befahrbar. Der Bau der Strecke war mit sehr hohen Kosten verbunden. Es mussten insgesamt 39 Tunnel mit einer Gesamtlänge von 7 km und dazu zahlreiche Brücken gebaut werden.

Schwabski, Russlandreise, Russland, Russisch, Moskau, Sankt Petersburg, Russland-Reise, Baikal, Baikalsee, Baikalbahn, Transsib, Irkutsk

Die Stopps auf der Baikalbahn

Schwabski, Russlandreise, Russland, Russisch, Moskau, Sankt Petersburg, Russland-Reise, Baikal, Baikalsee, Baikalbahn, Transsib, Irkutsk

(Dies sind die Stopps der Variante 2. Die Stopps der Variante 1 sind gleich, nur in entgegengesetzter Richtung.)

  • Sljudjanka (Start)
  • Kultuk (Kilometer 4)
  • Angasolka (Kilometer 12)
  • Scharyschalgai (Kilometer 24)
  • Maritui (Kilometer 42)
  • Polowinnaja (Kilometer 51)
  • Schumicha (Kilometer 59)
  • Ulanowo (Kilometer 63)
  • Port Baikal (Ende, Kilometer 89)

Der Ablauf der Baikalbahn-Tour

Schwabski, Russlandreise, Russland, Russisch, Moskau, Sankt Petersburg, Russland-Reise, Baikal, Baikalsee, Baikalbahn, Transsib, Irkutsk

Die 2 verschiedenen Varianten

Der Start der Baikalbahn erfolgt jeweils in Irkutsk, allerdings gibt es 2 verschiedene Varianten der Reise. Ich bin zusammen mit Xenia die 2. Variante gefahren.

Variante 1

Du fährst von Irkutsk aus zuerst mit dem Bus nach Listwjanka. Von dort geht es  dann mit einem Boot nach Port Baikal. Von Port Baikal fährst Du auf der Strecke der Baikalbahn bis Sljudjanka und dann weiter zurück bis Irkutsk.

Variante 2

Du fährst von Irkutsk aus direkt mit dem Zug nach Sljudjanka. Von dort geht es dann auf der Strecke der alten Baikalbahn bis nach Port Baikal. Von Port Baikal kommst Du per Boot wieder zurück nach Listwjanka und direkt per Bus nach Irkutsk.

Der Ablauf von Variante 2

Direkt  vom Hauptbahnhof in Irkutsk startet der Sonderzug der Baikalbahn um 8.00 Uhr und fährt ​mit 2 kurzen Stopps bis Sljudjanka. ​Hier folgt dann gegen 11.00 Uhr der ersten Stopp und Du kannst den schönen Bahnhof von Sljudjanka besichtigen, welcher ganz aus Marmor gebaut ist.

Dann geht es auch schon los mit der Fahrt auf der alten Baikalbahnstrecke. Für 89 Kilometer geht es in einem sehr gemächlichen Tempo von etwa 20 km/h mit einigen Stopps in Richtung Port Baikal.

Schwabski, Russlandreise, Russland, Russisch, Moskau, Sankt Petersburg, Russland-Reise, Baikal, Baikalsee, Baikalbahn, Transsib, Irkutsk

Bei jedem Stopp hast Du die Möglichkeit nach draußen zu gehen und die schöne Landschaft und die Sicht auf den Baikalsee zu genießen. Es bleibt Zeit für Fotos und auch einen kleinen Spaziergang. ​Meistens gibt es auch noch ein interessantes Bauwerk oder einen der zahlreichen Tunnel zu besichtigen.

Einen langen Stopp gibt es dann gegen 15 Uhr in Polowinnaja. Hier bist Du direkt am Baikalsee und kannst sogar ein kurzes Bad nehmen​ (wenn ​Dich die niedrigen Wassertemperaturen nicht abschrecken). Schön ist auch, dass hier direkt Einheimische leben, die trotz riesigem Touristenansturm ihre Freizeit am See genießen. Natürlich gibt es auch zahlreiche Verkaufsstände, an denen Einheimische Essen oder Souvenirs ​an​bieten.

Schwabski, Russlandreise, Russland, Russisch, Moskau, Sankt Petersburg, Russland-Reise, Baikal, Baikalsee, Baikalbahn, Transsib, Irkutsk

Nach Polowinnaja gibt es noch 2 weitere Stopps, mit interessanten Tunneln und der "italienischen  Mauer". ​Um etwa 1​8 Uhr kommst Du dann "endlich" in Port Baikal an. Von ​hier geht es mit dem Schiff in wenigen Minuten hinüber nach Listwjanka. Dort wartet bereits ein Reisebus, der Dich wieder zurück ins Stadtzentrum von Irkutsk bringt. In Irkutsk ​kommst Du dann um etwa 20 Uhr an und bist sicherlich geschafft von diesem langen Tag.

​Ticketbuchung und Ticketpreise

​Die Tickets für die Baikalbahn buchst Du am besten im Tourismusbüro Irkutsk oder direkt über Dein Hotel / Hostel. Es gibt ​​2 verschiedene Klassen im Zug, welche sich im Komfort unterscheiden. In der ​​2. Klasse ​gibt es 3er Sitzreihen mit kleinen Klapptischen, wie Du ​es aus dem Flugzeug kennst. Die ​​1. Klasse​beinhaltet offene 4er-Sitzgruppen mit einem großen Tisch in der Mitte​, so wie bei der Deutschen Bahn.

Schwabski, Russlandreise, Russland, Russisch, Moskau, Sankt Petersburg, Russland-Reise, Baikal, Baikalsee, Baikalbahn, Transsib, Irkutsk

Ich empfehle Dir auf jeden Fall die 1. Klasse, da Du hier ​viel mehr Platz hast und auf dem großen Tisch auch entspannt essen und etwas abstellen kannst. Verg​iss nicht, dass Du einige Stunden im Zug verbringen wirst!​

​Unsere Tickets für ​die ​1. Klasse und auf der dem Baikalsee zugewandten Seite haben ​zusammen 7.900 Rubel, also pro Person ​3.​9​50 Rubel (ca. ​​5​2,00 €) gekostet​ (der Platz direkt am Fenster ​kostet deutlich mehr). Mit dabei ist dann sowohl der Boottransfer, wie auch der Bus nach Irkutsk. Eine Verpflegung ist im Preis nicht ​enthalte​n.

Wichtige Hinweise und Tipps

Es ist extrem wichtig, dass Du Deine Plätze unbedingt auf der dem Baikalsee zugewandten Seite buchst. So hast Du immer einen tollen Blick auf den See und kannst diese Reise rundum genießen.

Zudem solltest Du die Tickets so früh wie möglich buchen, da für die Tour mit der Baikalbahn immer ein großer Andrang herrscht und so die gewünschten Plätze schnell ​vergriffen sind.

Schwabski, Russlandreise, Russland, Russisch, Moskau, Sankt Petersburg, Russland-Reise, Baikal, Baikalsee, Baikalbahn, Transsib, Irkutsk

Da die Tour mit der Baikalbahn einen ganzen Tag in Anspruch nimmt, solltest Du ​auf jeden Fall genügend Proviant mit Dir führen. ​Ich empfehle Dir ​Essen und Trinken vor dem Start in Irkutsk in einem Supermarkt zu besorgen. ​Bei den Stopps auf der Strecke, hast Du aber auch immer wieder ​die Gelegenheit einen Snack oder ein Getränk zu ​kaufen.

​​Die Ausflüge starten in der Regel Mitte Mai und enden Ende September oder Anfang Oktober. Je nach Witterung.

​Während der Fahrt gibt es eine russisch-sprachige Reiseleitung, welche Informationen über den aktuellen Ort durchgibt und auch Videos ​und Fotos zeigt. Ich habe dabei ​nur Bruchstücke verstanden​, ​was aber nicht weiter schlimm war. ​Für die Erfahrung und das Verstä​ndnis dieser Reise ist es meiner Meinung nach nicht so wichtig.

Es gibt "leider" immer mehr chinesische Touristen rund um den Baikalsee und auch im restlichen Russland. Ich habe absolut nichts gegen Chinesen, wenn sie sich zivilisiert verhalten und ​an die allgemein gültigen Regeln und Normen anpassen. Leider kommt es doch oft vor, dass dies eben nicht der Fall ist.​ Zudem musste ich immer wieder beobachten, dass sie ihren Müll einfach überall liegen lassen.​ Auch bei unserer Zugfahrt waren gefühlt ​90% Chinesen dabei. Sie waren sehr laut und ​haben nicht wirklich auf andere Mitreisende​geachtet. ​​Die Mehrzahl hat sich mehr auf ihre Handys, als auf den vor der Nase liegenden Baikalsee, ​konzentriert.

Meine Eindrücke

​Es war eine ​tolle ​Tour mit der Baikalbahn​​ und einem traumhaften Ausblick auf den Baikalsee. Die Zwischenstopps waren ​​cool und es gab immer etwas​Interessantes zu sehen. Auch für Fotos gibt es genug Zeit und viele schöne Motive. Die Baikalbahn tuckert sehr gemächlich vor sich hin, weswegen ​Du den See so richtig genießen kannst.

Schwabski, Russlandreise, Russland, Russisch, Moskau, Sankt Petersburg, Russland-Reise, Baikal, Baikalsee, Baikalbahn, Transsib, Irkutsk

​Es g​ibt aber auch einige Punkte, die uns nicht so gut gefallen haben​. Deshalb kann ich Dir diese Tour nicht uneingeschränkt empfehlen. 

Die Fahrt hat sich ganz schön in die Länge gezogen. Der Start in Irkustsk war morgens um ​8.00 Uhr und zurück ​waren wir​ erst abends um 20.00 Uhr.​ Der Grund der langen Reise liegt vor allem an den ​langen Stopps. Auf 30 Minuten Fahrt​ folgen 40 Minuten ​Stopp​. Dies könnte man sicherlich ein bisschen kompakter gestalten oder einige Stopps weglassen.

D​ie Baikalbahn war​, wie ja bereits oben beschrieben, fast vollständig ​in chinesischer Hand. Neben uns saß ein älteres australisches Ehepaar, dazu ​gab es noch einige ​europäische und ​russische Touristen (alle in der 1. Klasse). Ansonsten ​fühlte​ es sich aber eher wie eine große chinesische​ Reisegruppe an.

Habe ich Deine Lust auf eine Fahrt mit der Baikalbahn geweckt? Vielleicht hast Du die Tour ja selbst schon einmal gemacht? Ich freue mich auf Deine​n Kommentar!

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen 2 Kommentare